Webplayer
 
Wunsch/Gruß
Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)

Boardsuche
Board durchsuchen:

Links
zur Linkliste
- Anime
- Festivals und Events
- Games
- Root
- Sonstiges
Staff only
Ihnen fehlen die Rechte um diese Funktion zu nutzen oder Sie sind nicht angemeldet.

UR-Radio » UR Root » Sendungen » Archiv » UR Epic » 05.11.2015 Nichts » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen 05.11.2015 Nichts
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Heindal Heindal ist männlich
UR Root Moderator


images/avatars/avatar-3063.gif

Dabei seit: 27.06.2010
Beiträge: 692
Gästebuch: aktiviert
Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.848.736
Nächster Level: 2.111.327

262.591 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

05.11.2015 Nichts       Zum Anfang der Seite springen

Ihr habt euch in der letzten Folge entschieden das Artefakt einzusetzen. Ihr setzt die Kugel in Gang und könnt euch dank Erika in Sicherheit teleportieren. Eine riesige Kugel aus "Nichts" formt sich um das Artefakt und reißt den Executor, das Luftschiff des Herren des Windes und einen kleinen Teil der Insel Karthase in eine unwirklich Dunkelheit. Alle Anwesenden starren auf das Schauspiel, das schon wenige Sekunden später vorbei ist.

"Nichts" scheint zurückgeblieben zu sein, nur die Zerstörung ein gewaltiger Krater im Boden weisen auf den Einsatz der Waffe der Vorfahren hin. Blitze zucken, dort wo zuvor das gewaltige Raumschiff gewesen war. Die Biltze bilden langsam einen Umriss und langsam wie ein verblasstes Bild das immer mehr an Farbe gewinnt, materialisiert sich die Executor erneut.

Der Executor wurde durch den Einsatz der Kugel schwer beschädigt. Das Luftschiff von Team Wire und dem Meister des Drahtes, sowie ein Teil der Insel Karthase wurden ins "Nichts" gerissen. Die Executor hat sich schwer beschädigt rematerialisiert. Nun heißt es den Executor zu executen und ihm den Rest zu geben. Wie wollt ihr das anstellen:


Plan B muss ran: Wir brauchen viele Enterhaken,starke leute und etwas was Blitze ableitet und die Laser reflektiert. Dann zerreisen wir den Exkutor einfach mit viel Kraft

Plan C: Erikas Beschwörung...


Entscheidung für C

<Erika>Plan C wäre ja eh ziemlich einfach. Erikas Beschwörung ist ja eh schnell & einfach auf das Schlachtfeld zu beschwören. XD Mother...ich würde hier mal vorraussetzen, dass Erika diese Beschwörung bereits mehrfach erfolgreich gemacht hat und Mother die einzige andere ist, die davon weiß...


<Erika>*ein einzigartiger Magiezirkel erscheint* *eine junge, sich kindlich verhaltende Frau kommt aus diesem Magiezirkel herausgesprungen*

<Erika>*verfügt, wegen Erikas Mutter, unter anderem auch über wesentlich bessere Sprungfähigkeiten* *das was dort beschworen wird eine von wenigen Erikas Dienerinnen ist, die Erikas Mutter bereits vor langer Zeit an Erika selbst weitergegeben hat*

<Erika>*ihre Dienerin ist eine Absorbtions-Performerin und ihr Körper ist darauf ausgelegt jegliche Flüssigkeiten und alles Elementare zu absorbieren*

*Ihr Körper kann den eintreffenden Laserangriff einfach absorbieren. Dadurch wächsts sie entsprechend schnell, während ihre Kleidung sich sofort an solche Veränderungen anpasst*

*versucht den Executor mit einem gezielten Tritt ein für alle mal ein Ende zu bereiten* *ihre Trittangriffe sollte man, entgegen ihres Äußeren und ihres Verhaltens, niemals unterschätzen*


*möchte, die für sie inzwischen winzigen Verbündeten, ein Lied singen um die Stimmung zu verbessern* *trägt dafür nun mal auch ein magisches Mikrofon bei sich, das genau wie ihre Klamotten, in der Lage ist sich ihren Größenveränderungen sofort anzupassen*


Die beschworene Dienerin heißt Aimi.


Heindal:

Mithilfe ihrer gewaltigen Sprungkraft springt Aimi kurzerhand auf die Insel Karthase. Die KI des Executors folgt trotz ihrem Zustand noch immer das Ziel die Menschheit zu vernichten und feuert einen Laserstrahl auf die Insel ab. Aimi springt dem Lichtstrahl entgegen, wächst und wird stärker.

An Bord der Executor, sieht man rote Warnsignale blinken. Irgendetwas von 100% Zerstörungswahrscheinlichkeit ist dort zu lesen. Doch da hat sich Aimi schon mit einem gewaltigen Sprung zum Raumschiff aufgemacht. Das verzweifelte Waffenfeuer des Executors macht die beschworene Dienerin nur noch stärker. Aimi reisst gewaltige Risse in das Schiff und irgendwann erwischt sie den Antrieb. Das Raumschiff stürzt brennend zu Boden und explodiert in einem gewaltigen Feuerball. Unbeschadet steigt Aus dem brennenden Krater eine zierliche Gestalt. Aimi!

Der Executor ist zerstört, doch zu welchem Preis. Der Anführer der Himmelsmenschen sowie das komplette Team Wire sind ins Nichts gerissen worden. Doch auch euer Gegner, hat ein weiteres Werkzeug verloren.

__________________
The future belongs to those, who believe in the beauty of their dreams.
05.11.2015 21:09
Die Betreiber von UR-Radio distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem, durch Heindal am 05.11.2015 um 21:09 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
UR-Radio » UR Root » Sendungen » Archiv » UR Epic » 05.11.2015 Nichts
Please visit our Sponsor
Please visit our Partner

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH