Webplayer
 
Wunsch/Gruß
Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)

Boardsuche
Board durchsuchen:

Links
zur Linkliste
- Anime
- Festivals und Events
- Games
- Root
- Sonstiges
Staff only
Ihnen fehlen die Rechte um diese Funktion zu nutzen oder Sie sind nicht angemeldet.

UR-Radio » UR Root » Sendungen » Archiv » UR Epic » 24.09.2015 Executor - 4 Jahre UR Epic » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen 24.09.2015 Executor - 4 Jahre UR Epic
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Heindal Heindal ist männlich
UR Root Moderator


images/avatars/avatar-3063.gif

Dabei seit: 27.06.2010
Beiträge: 692
Gästebuch: aktiviert
Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.848.733
Nächster Level: 2.111.327

262.594 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

24.09.2015 Executor - 4 Jahre UR Epic       Zum Anfang der Seite springen

Heute ist vierjähriges Jubiläum, denn im September 2011 ging es damals mit der ersten Folge von UR Epic los. Natürlich gibt es heute auch wieder eine coole Playlist und eine epische Geschichte. Überzuckerter Heindal inklusive Augenzwinkern .

__________________
The future belongs to those, who believe in the beauty of their dreams.
24.09.2015 18:41
Die Betreiber von UR-Radio distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem, durch Heindal am 24.09.2015 um 18:41 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Heindal Heindal ist männlich
UR Root Moderator


images/avatars/avatar-3063.gif

Dabei seit: 27.06.2010
Beiträge: 692
Gästebuch: aktiviert
Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.848.733
Nächster Level: 2.111.327

262.594 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Heindal
      Zum Anfang der Seite springen

Eine seltsame Kreatur hat euch in der Höhle gerettet. Cockroach, ein Mutant halb Kakerlake halb Mensch, hat euch gerettet. Sein Körper und ein unscheinbarer Schild schütze euch vor dem durch euch ausgelösten Steinschlag.

Seltsamerweise nannte er "Mother" seine Tochter. Schon allein die Formulierung dieses Satzes sieht seltsam aus. Aber obendrein kannte Mother den seltsamen Mutanten nicht! An so einen Vater würde sie sich doch sicherlich erinnern? Ihr mutmaßt das es sich um einen Verrückten handelt. Mother geht auch Abstand zu dem seltsamen Fremden, doch er hat euch gerettet und hilft euch an die Oberfläche.

Gemeinsam starrt ihr auf das Schlachtfeld unter euch, eine von Lava bedeckte Senke. Eure vier Schemen heben sich von der Landschaft ab und ihr seid froh auf einer Erhebung zu stehen.

Lacuna Coil - I like it




Tatsächlich war dieser Tag das Ende der Sporenkrieger. Der Anführer der sich mit dem Pilzesporen umgeben hatte, wurde nicht mehr gesehen. Vermutlich war er wie viele andere der Waldbewohner ein Opfer der Lava geworden. Doch der Sieg veränderte einiges. Beide Seiten, Himmelsmenschen und wurden Gewahr das es Schläfer - also Artefakte der Vorfahren - gab. Diese waren so machtvoll, das ein Einziges schwere Verwüstung anrichten konnte.

Insgeheim machten sich beide Seiten darauf weitere Schläfer in ihren Besitz zu bringen. Es herrschte ein Klima des Misstrauens, denn beide Seiten hatten allen Grund sich gegenseitig zu hassen. Doch noch hielt der Friedensvertrag.



Mittlerweile in einer dunklen Höhle sieht man eine von Schatten verdeckte Gestalt. Scheinbar spricht diese mit Jemanden der in der Nähe steht.

"Black Spore ist gescheitert! Die Sporenkrieger sind nicht mehr! Das Artefakt ist zerstört!"

"So, So. Wir müssen sie noch eine Weile hinhalten. Bevor er erwacht müssen wir die Erde von diesem menschlichen Dreck reinigen! Dafür wurden die Schläfer von den Vorfahren hinterlassen. Das weißt du doch, das muss ich dir sicherlich nicht sagen! Wenn er erwacht, sollten wir die Aufgabe die uns zugetragen wurde, erfüllt haben."

"Ja das ist mir klar. Wir sollten Excecutor einsetzen!"

"Excecutor, bist du sicher? Ist das nicht ein wenig übertrieben? Ich meine wir würden unsere Verteidigung damit ... nunja schwächen."

"Wir sollten es sofort tun! Jetzt oder nie. Executor hatte fast 1000 Jahre Zeit um zu wachsen. Jetzt soll er zeigen was er kann."

...


Irgendwo unter der Erde sieht man Lichter aufflammen. Man hört ein klackendes Geräusch so als würde Licht angeschaltet. Kleine Lichter umspannen einen Feld das etwa die Größe eines Fußballplatzes hat. Es scheint sich um ein unterirdisches Objekt zu handeln, dass gerade unter der Erde erwacht.


...


Irgendwo unter der Erde sieht man Lichter aufflammen. Man hört ein klackendes Geräusch so als würde Licht angeschaltet. Kleine Lichter umspannen einen Feld das etwa die Größe eines Fußballplatzes hat. Es scheint sich um ein unterirdisches Objekt zu handeln, dass gerade unter der Erde erwacht.

...

Einige Wochen später:

Plötzlich zerbricht die Erde. Risse bilden sich und eine pfeilartige Form bildet sich. Dann erhebt sich ein gewaltiges Objekt aus dem Boden. Ein gewaltiges Raumschiff - die Excecutor. Ein bewaffneter Kreuzer der erste seiner Art. Als er erbaut wurde, sollte erst nach tausend Jahren fertig sein. Man setzte neueste automatisierte Fertigungstechniken ein und nun sind 1000 Jahre fast vergangen. Die Excecutor ist tatsächlich fertig geworden. Nur leider wurde die KI des Schiffes irgendwie manipuliert, von jemanden ohne Mitgefühl der sie auf die überlebenden Menschen hetzt. Wer dieser Bösewicht ist, werden wir wohl noch erfahren.

...

Von den düsteren Geschehnissen nichts ahnend die sich gerade anbahnend, liefern sich PcJunky und Erika gerade einen Zweikampf. Begeistert werden Wetten abgeschlossen, wer bei diesem friedlichen Wettstreit die Oberhand gewinnt. Jeder der Teilnehmer beschreibt wie er einen Angriff durchführt. Die anderen Spieler dürfen natürlich gerne Partei für einen der beiden ergreifen und einem der beiden helfen. Zum Beispiel durch Anfeuerung oder durch direkte Hilfe (Gegner ein Bein stellen oder mit Popcorn bewerfen.)

* Cruz isst lieber das Popcorn großes Grinsen


<Mother>*wirft Erika schon mal ne Blutkonserve hin*

<PcJunky>nagut. öhm... PcJunky geht leicht geduckt mit gehobenem schildarm und schwert in der linken hand in einem halbkreis um Erika um eine schwachstelle auszumachen. Plötzlich ist ein leises Klirren zu hören, eine feder in einem Bein der Wire-Suit entspannt sich und der Himmelsmensch springt Schwert voran auf die Mutantin zu.

<Erika>*nimmt schnell die Blutkonserve, weicht dem Angriff aus und schleudert ihn mit schwarzer Magie gegen 1Wand pfeffert*

<NotebookJunky>Die Wire-Suit ächtzt unter dem Magieschlag doch der erprobte soldat reagiert aus reflex. PcJunky lässt sich in eine Kampfrolle fallen. Eine weiter Feder entspannt sich in dem moment als seine Füße die Wand berühren. Der Himmelsmensch springt in einem 3 Meter hohen Bogen erneut auf Erika zu. Das Schwert saust von oben auf die Schattenmagierin herab.

<Erika>*in ihren Arm schwarze Magie leitet* *dem ankommenden Schwert mit ihren Fingernägeln entgegenkommt* *ihre Fingernägel den Angriff vollkommen unbeschadet übersteht*




Plötzlich bebt die Erde. Der Kampf scheint vorbei zu sein. Ein Erdbeben? Nein die Erschütterung ist viel zu stark! Ihr rennt an die Oberfläche und erkennt ein seltsames riesiges Gebilde am Himmel. Es wirft einen gewaltigen Schatten und scheint fast 100 Meter lang zu sein. Ein roter, heller Lichtstrahl geht von diesem Objekt aus und brennt sich in die Erde. Ihr wisst das sich dort wo der Lichtstrahl hingräbt, die Stadt Metro liegt - die Stadt der Mutanten. Ihr müsst dieses Ding aufhalten! Wie wollt ihr das machen - irgendwelche Ideen?


<U-aiR|Heindal>

Abstimmung: A) Mehrere Gestalten versammeln sich um Erika und geben ihr einen Teil ihrer Kraft. Eine gewaltige von Blitzen umzuckte Klinge rast auf den Excecutor zu. (Idee von Erika)

B) Eine mysteriöse Gestalt mit einem riesigen anderthalb Meter großen Spiegel in den Händen springt in die Schussbahn des Lichtstrahls. (Idee von Cruz)

C) Eine gewaltige Kanone wird angerollt. Die anderen schauen euch erwartungsvoll an. Sollt ihr euch damit tatsächlich
<U-aiR|Heindal> auf die Excecutor abfeuern lassen? Das ist doch verrückt oder? (Idee von Heindal - Kanonen das Transportmittel der Zukunft!)


Aus dem Nichts erscheint eine mysteriöse Gestalt. Mit einem gewaltigen Sprung bringt sie in die Mitte des Lichtstrahls. In ihrem Händen hält sie eine Art spiegelnde Fläche hinter der sie sich vor den Auswirkungen des Lichtstrahls schützt. Der Lichtstrahl wird reflektiert und für einen kurzen Moment passiert gar nichts. Dann erfasst eine Explosion den vorderen Teil des Schiffes. Dunkler Rauch hüllt das Objekt ein und es entfernt sich von euch.

Ihr atmet auf, wundert euch aber was dieses Objekt war? Und was hat es mit dieser mysteriösen Gestalt auf sich. Ihr werdet es in der nächsten Folge erfahren.

__________________
The future belongs to those, who believe in the beauty of their dreams.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Heindal: 24.09.2015 21:28.

24.09.2015 21:28
Die Betreiber von UR-Radio distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem, durch Heindal am 24.09.2015 um 21:28 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
UR-Radio » UR Root » Sendungen » Archiv » UR Epic » 24.09.2015 Executor - 4 Jahre UR Epic
Please visit our Sponsor
Please visit our Partner

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH