Webplayer
 
Wunsch/Gruß
Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)

Boardsuche
Board durchsuchen:

Links
zur Linkliste
- Anime
- Festivals und Events
- Games
- Root
- Sonstiges
Staff only
Ihnen fehlen die Rechte um diese Funktion zu nutzen oder Sie sind nicht angemeldet.

UR-Radio » Games, Konsolen & Co. » Allgemeines » URed Games Previews » Angespielt auf der gamescom - My Paper Boat » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Angespielt auf der gamescom - My Paper Boat
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Spawnia Spawnia ist weiblich
Haudegen


images/avatars/avatar-3047.png

Dabei seit: 11.01.2007
Beiträge: 584
Gästebuch: aktiviert
Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.635.227
Nächster Level: 3.025.107

389.880 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Angespielt auf der gamescom - My Paper Boat       Zum Anfang der Seite springen

My Paper Boat
Erscheinungsdatum: September 2015
Plattformen: PC DOwnload
Internetseite: Klick mich!

(Quelle: Aerosoft)

Wer hat das als Kind nicht versucht? Papierflugzeuge und –boote bauen und diese auf ihre Flug- oder Schimmtauglichkeit testen, egal ob alleine im Garten oder im Klassenzimmer. Die kleinen Papierfaltereien haben wohl jeden eine Zeit lang begleitet. Die Entwickler von Aerosoft, bekannt für eine Vielzahl von realistischen Simulationsspielen zum Thema Flugzeuge fliegen, Bus und Zug fahren, Baustellen verwalten und vieles mehr, scheinen sich an diese Phase ihres Lebens noch gut zu erinnern, denn kurzerhand haben sie aus der Einarbeitung in die Unreal Engine 4 ein Simulationsprojekt für Papierfaltboote gemacht.
[stopper]

(Quelle: Aerosoft)

Das klingt schon total schräg und witzig, und irgendwie ist My Paper Boat auch genau das. Ihr dürft jetzt natürlich kein Riesenspiel erwarten mit zeitgetreuer „Vollsogung“ des Papier unter Wasser und entsprechenden Zerfletterungen – nein, denke eher an Flower. Ihr steuert ein kleines, unschuldiges Papierboot in drei verschiedenen Spielmodi durch fünf unterschiedliche Welten. Fertig. Das sieht hübsch aus, ist entspannend und unterhaltsam. Die fünf Welten unterscheiden sich optisch grundlegend voneinander - es gibt da den idylischen Garten, die etwas düstere Schatzhöhle, den schnell dahinziehenden Fluss … oder sagen wir ehr das High-Speed-Rinnsal und einiges mehr. Die Spielmodi teilen sich auf in „Sammeln“, wo es genau um das Einsammeln von Münzen geht, „Zielen“ – wo ihr ausgestattet mit einer Bugkanone auf entsprechende Scheibe schießen müsst und „Ralley“, dem klassischen Fahr gegen die Zeit Modus.

(Quelle: Aerosoft)

In jedem Fall geht es darum, so viele Punkte wie möglich zu machen und das kleine Bötchen heil ans Ende des Levels zu bringen, denn natürlich kann es Schaden nehmen. Ihr könnt zum Beispiel gegen die Klippen (oder Randsteine …) fahren oder von Windhosen davon getragen werden. Für bestanden Level gibt es anschließend Punkte (und Steam-Achievments) und ihr schaltet verschiedene optische Verbesserungen frei, wie zum Beispiel neue Farben, Materialien und verschiedene Gegenstände, die auf dem Boot angebracht werden können.

(Quelle: Aerosoft)

Fazit

My Paper Boat sieht hübsch aus und ist ein entspannender und witziger Zeitvertreib. Aber man muss natürlich gerne Kapitän sein, um so einen Job machen zu können Augenzwinkern

gamescom-Einschätzung: gut

__________________
SSAT - Selbe Scheiße, anderer Tag!
03.09.2015 19:54
Die Betreiber von UR-Radio distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem, durch Spawnia am 03.09.2015 um 19:54 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
UR-Radio » Games, Konsolen & Co. » Allgemeines » URed Games Previews » Angespielt auf der gamescom - My Paper Boat
Please visit our Sponsor
Please visit our Partner

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH