Webplayer
 
Wunsch/Gruß
Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)

Boardsuche
Board durchsuchen:

Links
zur Linkliste
- Anime
- Festivals und Events
- Games
- Root
- Sonstiges
Staff only
Ihnen fehlen die Rechte um diese Funktion zu nutzen oder Sie sind nicht angemeldet.

UR-Radio » UR Anime » Sendungen » Pachinko Special » 05.07.2015 Pachinko - Verschiedene Eissorten zum Selbstmachen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen 05.07.2015 Pachinko - Verschiedene Eissorten zum Selbstmachen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
yami-yuriku yami-yuriku ist weiblich
UR Anime Moderatorin


images/avatars/avatar-3120.jpg

Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 76
Gästebuch: aktiviert
Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 268.154
Nächster Level: 300.073

31.919 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

05.07.2015 Pachinko - Verschiedene Eissorten zum Selbstmachen       Zum Anfang der Seite springen

Apfelsineneis

Eis von Zitrusfrüchten in deren Schale serviert, ist ein beliebtes Dessert in Japan. Der Geschmack des Eises hängt bei diesem simplen Rezept natürlich sehr von der Qualität des Apfelsinensaftes ab.

Zutaten: für 2 Portinen
2 Apfelsinen
225 ml Apfelsinensaft
75 g gezuckerte Kondensmilch

Durchführung:

1. Mit einem scharfen Messer den oberen Teil der Apfelsinen abschneiden. Mit einem Löffel vorsichtig das Fruchtfleisch herauskratzen und auffangen. Das macht eine ganz schöne Sauerei, also besser Schürze tragen.
2. Aus dem Fruchtfleisch den Saft herauspressen. Apfelsinensaft und Kondensmilch verrühren, in die ausgehöhlten Apfelsinen füllen und diese für vier bis fünf Stunden ins Tiefkühlfach stellen. Dabei jede halbe Stunde mit einer Gabel durchrühren, damit keine großen Eiskristalle entstehen.

Zubereitungszeit: 25 Minuten + Zeit zum Festwerden

Kürbiseis

Wem der Kürbiskuchen aus dem Hals hängt, soll es einfach mal mit Kürbiseis probieren.

Zutaten: für 4 Portionen
250 g Hokkaidkürbis (geschält)
150 g Joghurt
150 ml (Soja) Milch
2 EL Zucker
1/2 TL Zimt

Durchführung:
1. Den geschälten Kürbis in kleine Stücke schneiden. Einen Mushiki mit Backpapier auslegen und die Kürbisstückchen daraufgeben. In einem Topf einen halben Liter Wasser zum Kochen bringen, den Mushiki draufsetzen und die Kürbisstückchen dämpfen, bis sie gar sind (ca. 15 Minuten). Abkühlen lassen.
2. Den Kürbis mit einem Pürierstab pürieren. Anschließend Jogurt, Milch und Zucker dazugeben und gut verrühren.
3.Die Mischung entweder in eine Eismaschine geben und nach Herstelleranleitung zubereiten oder in eine kältebeständige Form geben, die etwa 1l fasst und für 5-6 Stunden ins Gefrierfach stellen. Dabei alle 30 Minuten das Eis mit einer Gabel durchrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.

Zubereitungszeit: 25 Minuten + Zeit zum Gefrieren

Matcha-Eis

Dieses Grüntee-Eis läßt sich leicht zubereiten und schmeckt sehr aromatisch nach Matcha. Die Matchamenge kann man nach je Geschmack anpassen. Mit 10g Matcha schmeckt das Eis schon recht intensiv, mit 7g schmeckt es milder.

Zutaten: für ca. 1 Liter
200 ml Milch
200 ml Sahne
100 g Zucker
7-10 g Matcha

Durchführung:
1. Matcha und Zucker in eine Schüssel geben. Erst nur ein wenig Milch dazugeben und verrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Anschließend den Rest der Milch hinzugeben und alles gut vermischen.
2. In einer anderen Schüssel die Sahne steifschlagen. Wenn die Sahne steif ist, die Matcha-Milch-Mischung zur Sahne geben und alles gleichmäßig verrühren.
3. Die Mischung entweder in eine Eismaschine geben und nach Herstelleranleitung zubereiten oder in eine kältebeständige Form geben, die etwa 1l fasst und für 5-6 Stunden ins Gefrierfach stellen. Dabei alle 30 Minuten das Eis mit einer Gabel durchrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.

Zubereitungszeit: 10 Minuten + Zeit zum Festwerden

Sesameis

Sesam ist eine sehr beliebte Geschmacksrichtung unter japanischen Eissorten. Man kann dieses Eis natürlich auch mit hellem Sesam zubereiten, aber schon allein wegen der ungewöhnlichen Farbe lohnt es sich schwarzen Sesam zu nutzen.

Zutaten: für 1,2 Liter
700 ml (Soja) Mlich
250 ml Sahne
150 g Zucker
4 EL Sesam
4 Eigelb

Durchführung:
1. Die Sesamsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett auf mittlerer Hitze ca. 5 Minuten rösten. Anschließend in einen Mörser füllen (vorsicht heiß!) und grob zerstoßen.
2. Milch, Sahne, Sesam und 100 g Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Dabei solange rühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Nach dem Aufkochen von der Herdplatte nehmen.
3. Eigelb mit dem restlichen Zucker cremig schlagen und in die noch heiße Sesam-Milch-Masse rühren, bis sie leicht eindickt.
4. Die abgekühlte Masse entweder in die Eismaschine füllen oder in einem kältebständigen Gefäß im Tiefkühlfach fest werden lassen (dabei von Zeit zu Zeit durchrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden).

__________________
Auch der psychiatrische Wahn enthält ein Stückchen Wahrheit, und die Überzeugung des Kranken greift von dieser Wahrheit aus auf die wahnhafte Umhüllung über.
05.07.2015 20:50 Fügen Sie yami-yuriku in Ihre Kontaktliste ein
Die Betreiber von UR-Radio distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem, durch yami-yuriku am 05.07.2015 um 20:50 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
UR-Radio » UR Anime » Sendungen » Pachinko Special » 05.07.2015 Pachinko - Verschiedene Eissorten zum Selbstmachen
Please visit our Sponsor
Please visit our Partner

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH