Webplayer
 
Wunsch/Gruß
Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)

Boardsuche
Board durchsuchen:

Links
zur Linkliste
- Anime
- Festivals und Events
- Games
- Root
- Sonstiges
Staff only
Ihnen fehlen die Rechte um diese Funktion zu nutzen oder Sie sind nicht angemeldet.

UR-Radio » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 56 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Zeigt her eure Sperrbildschirme
yami-yuriku

Antworten: 9
Hits: 7.791
15.08.2017 20:51 Forum: Konya wa Hurricane


Thema: Das Böse kehrt zurück
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 180
Das Böse kehrt zurück 15.08.2017 20:18 Forum: UR go to Cons


Wie der ein und oder andere mitbekommen hat, habe ich zeitweise seit Wiederkehr des Radios meine Sendung UR go to Cons gemacht.
Jetzt wird es offiziell:
Yami, also ich, werde meine Convention-Sendung ab 01.09.2017 wieder zur gewohnten Zeit am Mittwoch ab 19 Uhr machen.

Aber keine Sorge, ich werde auch schon im August mittwochs meine Sendungen machen. (nachtürlich wenn arbeitstechnisch nichts dazwischen kommt).

Ich freu mich auf euch!

LG Yami
Thema: Anime Rezi zu Terror in Tokio Vol.1 und Vol.2
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 3.311
Anime Rezi zu Terror in Tokio Vol.1 und Vol.2 30.08.2015 17:41 Forum: Pachinko Special


Deckname: Yami
Auftrag: Die Welt in den Wahnsinn stürzen.
Methode: Mit Musik und mehr!

Aber mal im Ernst, lassen wir doch die Profis ans Werk und sehen, was Regisseur Shinichiro Watanabe dabei präsentiert. Wie realistisch alles werden kann und worum es geht, erfahrt ihr ab 19.oo Uhr auf dem Anime Stream von UR-Radio.


(Quelle: Universum Anime)

Wann: Sonntag, den 30.08.2015 ab 19.oo Uhr
Wo: auf dem Animestream UR Anime von UR-Radio - Direktlink: www.ur-radio.de/ur-anime.m3u

Besucht uns auch im Chat! Zur Chat Hilfe.
Mehr Informationen gibt es auf http://www.ur-radio.de/
Thema: 24.08.2015 Filet Wellington
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 2.086
24.08.2015 Filet Wellington 24.08.2015 23:28 Forum: Beli's Küchenchaos


Information zum Essen

Das herzhafte Gericht gehörtt zur gehobenen Küche und ist in der Zubereitung aufwendig. Nachdem Arthur Wellesley (1769-1852), Duke of Wellington, die Schlacht von Waterloo gewonnen hatte, ließ er sich ein Stück vom Schlachtross auf diese meisterliche Weise servieren. Dazu gab es eine blutrote Burgundersauce, die " Sauce Napoléon". Sie sollte die Uniformfarbe der überlegenen Engländer und das vergossene Blut der französischen Verlierer symbolisieren.

Zutaten für 6 Portionen:

5 Zwiebeln (ca. 80g), 450 g Champignons, 1 Bund Petersilie, 4EL Olivenöl, 3 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Zucker, 800 g Rinderfilet (Mittelstück), 2 Scheiben Toastbrot, 1 Packung (270 g) frischer Blätterteig, 1 Ei ( Größe M), 1 EL Schlagsahne, 2 Knoblauchzehen, 300 ml Rotwein, 400 ml Rinderfond, 2 TL Honig, 2 EL Trüffelbutter, 4 TL Speisestärke, 1-2 Zweige Rosmarin

Zubereitung:

2 Zwiebeln würfeln, einige Pilze beiseite legen und den Rest hacken.
Pilze und Zwiebeln in 1 Esslöffel Öl anbraten, Petersilie und 2 Esslöffel Tomatenmark zugeben und würzen. Das Fleisch mit 2 Esslöffel Öl 8-12 Minuten braten.
Das Toastbrot entrinden und im Universal-Zerkleinerer mahlen, das ganze ohne Fett rösten.
Das Fleisch würd gewürzt mit Salz und Pfeffer und dann herausgenommen.

Den Blätterteig ausrollen und mit einem geriffelten Pizzaschneider längs einen ca. 1,5cm breiten Streichen schneiden und von diesem von der anderen Längsseite ebenfalls einen sehr dünnen Streifen abschneiden, sodass beide Seiten geriffelt sind. Der Rest des Teigs längs umklappen, zum Quadrat ( ca 35 x 35 cm) ausrollen. Trennt dann das Eigelb vom Eiweiss.
Die Teigränder werden mit Eisweiss bestrichen. Dann streut ihr das Toastbrot sowie etwas Pilzmasse auf die vordere Teigkante. Legt anschließend das Filet darauf, den Rest der Füllung darauf geben und mit Teig einschlagen. Gebt das ganze dann auf ein Blech mit Backpapier. Anschließend verrührt ihr das Eigelb mit der Sahne und betreicht das komplette Filet damit.

Die Teigstreifen werden in Stücke geschnitten und auf das Filet gegeben. Das ganze wird dann im heissen Ofen ( E-Herd:225°C / Umluft: 200°C ) ca. 10 Minuten, anschließend die Temperatur reduzieren ( E-Herd: 200°C / Umluft: 175°C ) und 15 Minuten garen. Den Rest der Zwiebeln und Knoblauch würfeln, den Fleisch-Bratsatz erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch werden angeröstet und mit einem 1 Esslöffel Tomatenmark hinzugefügt. Dann werden Wein, Honig, Fond, Trüffelbutter hinzugegeben und 10-12 Minuten köcheln gelassen. Dann wird die Sauce passiert und aufgekocht. Die Stärke wird mit dem Wasser glatt gerührt, mit Sauce gebunden, aufgekocht und abgeschmeckt.
Wenn die 15 Minuten vom Filet um sind, wird es ca. 10 Minuten ruhen gelassen.
Den Rest der Pilze wird in Scheiben geschnitten und mit einem Esslöffel Öl 3-4 Minuten gebraten, das Rosmarin grob hacken und für 1-2 Minuten mitbraten und würzen. Dann wird das Filet mit den gebratenen Pilzen und der Sauce serviert.

Guten Appetit!

Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunde
Pro Portion ca. 840 kcal.
Thema: Terror in Tokio Vol.1. und Vol. 2
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 3.018
Terror in Tokio Vol.1. und Vol. 2 24.08.2015 22:49 Forum: URed Anime Review


Rezension/Review zu Terror in Tokio Vol.1. und Vol. 2


Titel: Terror in Tokio
Genre:Action, Alltagsleben, Psychodrama, Thriller
Medium: Blu-Ray und DVD
Sprache: Japanisch ( DTS HD), Deutsch ( DTS HD)
Untertitel: Deutsch
Altersfreigabe: ab 12 Jahre
© Universum Film GmbH

Vertrieb: Universum Anime

11. September, ein Tag der niemals in Vergessen geraten wird. Das Jahr 2001 ließ die gesamte Welt den Atem stocken. Über 2500 Tote und Verletzte wurden bei diesem Anschlag gezählt. Aber schon Jahre davor herrschte der Terror in der Welt, so zum Beispiel die Jahre 1933 bis 1945 in der Zeit der Nationalsozialisten. Aber auch heute leben die Menschen in Angst und Unsicherheit vor einem Anschlag, denn niemand weiß wann es das nächste Mal soweit ist.

(Quelle: Universum Anime)

Wenn man sich das Wort Terror genauer betrachtet, so bedeutet es „ Schrecken, Furcht“ aus dem lateinischen. Dies ist jedoch keine exakte Definition, da er auf verschiedenste Art und Weise vorkommen kann. Weit verbreitet ist dabei das Verständnis, dass es sich um Gewalt und Gewaltaktionen gegen politische Ordnung geht. Terror ist ein Druckmittel, das das Denken der Menschen besetzen und eine Veränderung erzwingen soll. Terror in Tokio beschäftigt sich mit genau diesem Thema. Zu Anfang weiß man nicht, wie man die beiden Protagonisten - Nine und Twelve – einschätzen soll, sind sie in den Augen der Medien doch zwei schwergesuchte Terroristen. Doch sind sie das wirklich?

Nach Weltraum-Kopfgeldjägern, Kung-Fu-Samurais und Alienjäger kommen nun Terroristen.
Regisseur Shinichiro Watanabe konnte man schon immer aus außergewöhnliches bis exotisches Gespür nachsagen. Nach der Frage wie realistisch ein Bombenanschlag auf Tokio sein kann, wird deutlich, dass es sich dabei durchaus um eine alternative Welt handeln könnte. Watanabe ist unter anderen bekannt für die Anime Umsetzung Exel Saga von Koshi Rikudos, aber auch Cowboy Bebop, Lupin III und Perfect Girl.

(Quelle: Universum Anime)

Zusammenfassung
Ein Tag im Sommer ... Plötzlich trifft ein schwerer Bombenanschlag Tokio. Von den Tätern fehlt jede Spur. Einziger Hinweis auf die Bombenleger scheint ein skurriles und zunächst nicht weiter beachtetes Internetvideo von zwei maskierten Jugendlichen zu sein, die sich selbst als Sphinx bezeichnen. Sie geben schon vorab Hinweise bekannt, wo sie als nächstes zuschlagen werden. Ein Muster, das sie bei jedem folgenden Anschlag wiederholen. Was sie zu den Anschlägen motiviert ist nicht bekannt, ebenso warum sie ihre Taten auf diese kryptische Weise ankündigen. Während für Öffentlichkeit die Identität der Täter weiter verborgen bleibt, entdeckt Lisa Mishima durch Zufall das Geheimnis von Sphinx. Das Mädchen, das weder Zuhause noch in der Schule einen Zufluchtsort besitzt, nutzt sie die Gelegenheit, um aus der Hölle ihres Alltagsleben auszubrechen und schließt sich Sphinx an.

Die Polizei wirkt hilflos in Bezug auf die Anschläge. Der ehemalige Chefermittler Kenjirou Shibazaki scheint der einzige zu sein, der die mysteriösen Rätsel lösen kann. So beginnt ein Katz- und Maus-Spiel. Immer wieder werden neue Rätsel an die Polizei gestellt, die innerhalb kurzer Zeit gelöst werden müssen, um weitere Anschläge zu verhindern. Und Shibazaki findet im Laufe der Ermittlungen etwas Schreckliches heraus: offenbar war Sphinx an einem Plutoniumdiebstahl beteiligt. Sollte es sich bei dem letzten Sprengsatz der vermeintlichen Terroristen um eine Atombombe handeln? Und wieso wurde bei den Anschlägen bisher noch niemand verletzt? Ein Zufall?


(Quelle: Universum Anime)

Gleich zu Beginn des Animes befinden wir uns in einer Szene, die für den späteren Verlauf noch eine wichtige Rolle spielen wird. Aber das nur am Rande, denn die eigentliche Geschichte beginnt sechs Monate nach dem Diebstahl an einen heißen Sommertag. Die beiden Protagonisten haben sich unter falschen Namen Arata Kokonoe und Toji Hisami an einer Schule angemeldet und werden schon am ersten Tag mit dem Mobbingopfer Lisa Mishima konfrontiert. Während sich Nine kühl und distanziert verhält, ist Twelve das genaue Gegenteil - er wirkt wie ein unschuldiges Kind, ist aber grausam. Er verehrt Nine wie einen großen Bruder, macht sich aber auch Sorgen um ihn. Gewöhnlich sieht man die beiden nur zusammen. Kommunikation findet wenn, dann oft nur wortkarg statt. Über ihre Kindheit verlieren die beiden Protagonisten nur flüchtig einige Worte, große Erklärungen gibt es bis zum Ende nicht. Auf den ersten Blick erscheinen Arata und Toji wie normale Teenager, doch hinter der Fassade verbergen sich zwei Kinder mit großer Begabung und Intelligenz gepaart mit einer grausamen Vergangenheit.

Lisa wird an der Schule gemieden und gehänselt, aber auch zu Hause gibt es leider nur Probleme und so läuft sie schlussendlich davon. Durch Tojis Äusserung „Man müsse sie im Auge behalten“ und dem Gedanken, dass das Mädchen sie an die Polizei verpetzen könnte, wird Lisa widerwillig von Arata aufgenommen. Während Twelve sich Gedanken um Lisa macht, erinnert ihn Nine immer wieder daran, dass sie ein schweres Schicksal auf ihren Schultern tragen. Erst im Verlauf des Animes wird langsam der Nebel gelichtet und man erfährt mehr über die Vergangenheit der beiden, in der auch ihre Antagonistin Five - eine entsandte Spezialistin des Nuclear Emergency Support Teams (NEST) der US-Regierung - eine Rolle spielt. Ebenso wird der eingangs erwähnte Diebstahl des Plutoniums wieder aufgerollt und in Zusammenhang mit Sphinx gebracht, jedoch bleiben die Absichten bis zur letzten Folge weiter unklar.

(Quelle: Universum Anime)

Währenddessen versucht Five mit aller Gewalt, Nine dazu bewegen, mit ihr zu spielen. Sie nimmt keine Rücksicht auf Menschleben und nimmt schließlich eine Geisel, die sie droht mit einer Bombe umzubringen. Sowohl Nine als auch Twelve geraten in Schwierigkeiten. Während Nine sich entscheiden muss ob er sich als Attentäter an die Öffentlichkeit treten soll oder weiter im verborgenen arbeitet, so steht Twelve vor der Wahl das Opfer zu retten und sein Freund zu verraten oder ... Persönlich gesehen, kann ich die beiden Protagonisten verstehen und ihre durchaus komplexen Entscheidungen nachvollziehen. Während mehr über Nine und Twelve verraten wird, so kommen einige Charaktere leider zu kurz. Aufgrund der Kürze des Animes gibt es keine tiefere Beleuchtung von Five oder Lisa und so kann man ihr handeln nicht ganz nachvollziehen und wirken mehr wie ein Füllwerk.

(Quelle: Universum Anime)

Die Geschichte selbst wirkt sehr realistisch. Der Regisseur hat dabei sehr darauf geachtet, dass die Orte so naturgetreu wie möglich rüberkommen. Zu diesem Zweck gab es mehrere Ausflüge und Besichtigungen der realen Schauplätze während der Produktion. Im Interview sagt Shinichiro Watanabe, das es ihm sehr wichtig war, Orte wie zum Beispiel der Flughafen Haneda oder auch das Polizeipräsidium, selbst zu sehen und sich dann Gedanken für eine Umsetzung zu machen. Eine gute Entscheidung, angesichts eines Animes, der mit tagesaktuellen Themen auseinander setzt. Die Charaktere dagegen stammen eindeutig aus der Fantasie des Regisseurs und verkörpern dessen Ziel, die Realität mit der Fiktion zu verschmelzen und ein alternatives Tokio entstehen zu lassen. Auffällig ist noch der kritische Umgang mit der Geschichte und Kultur Japans. Wie ein roter Faden zieht es sich komplett durch die Story der Serie. Zu dem werden immer wieder symbolische Teile der Ödipus-Saga aus der griechischen Mythologie aufgegriffen und nacherzählt.

Die Zeichenhintergründe in Terror in Tokio ähneln nicht zu Letzt wegen ihrem zurückgenommenen Stil mehr einer Fotografie, als einer Zeichnung und trotz Einsatz klaren Kontraste und kräftigen Farben, wirkt es kein bisschen übertrieben. Es fügt sich alles miteinander ein, so dass das Gefühlt entsteht, es entspräche der Realität. Während sich die Umgebung und Gebäude detailgetreu aus der Wirklichkeit stammen, so wirken die fiktiven Charaktere sehr schlicht und heben sich somit von ihrer Umgebung ab. Die Mimik der Darsteller ist gut getroffen und auch ohne Ton, lässt sich vermuten, wie sie reagieren und sich fühlen. Die von Watanabe mit Absicht eingesetzte, krasse Darstellung der Action-Szenen, nimmt gegen Ende immer mehr ab und gleicht sich aus.

(Quelle: Universum Anime)

Die japanischen Stimmen passen wie ein Kleidungsstück auf die einzelnen Charaktere. Aber nicht nur hier gibt es viel Lob, auch Untertitel und deutsche Synchronisation, zum Beispiel von Julius Jellinek (Sprecher von Nine) und Dirk Petrick (Sprecher von Twelve) sind sehr gut geworden. Beides – das Original und deutsche Fassung – halten sich tatsächlich die Waage. Ehrlich gesagt zu meiner eigenen Überraschung, denn normalerweise hängen die Synchronisierungen oft dem Japanischen hinterher. Leider darf man sich in Punkto Zubehör auf der Limited Special Edition nur auf ein kleines Extra freuen. Neben dem Opening und Ending auf dem einem Medium, runden japanische und deutsche Trailer die Zugaben ab. Ebenfalls befindet sich in der Ausgabe ein Booklet mit Kurzbeschreibungen, Charakterinformationen, aber auch Interviews und Artworts, was die geringe Auswahl an Extras wieder wett macht.

Fazit:
Meiner Meinung nach ist Terror in Tokio ein gut gemachter Anime, der durch neue, unerwartete Wendungen nicht langweilig wird und für Überraschungen sorgt. Wer bereits Fan von Watanabes früheren Werken ist, kann blind zugreifen. Schon alleine wegen der Musik von Yoko Kanno, lohnt es sich reinzuschauen. Die Geschichte und die Settings sind vermutlich nicht jedermanns Sache, dennoch ist es eine Geschichte, die zum nachdenken anregt. Anders als es die Beschreibung es vielleicht vermuten lässt, erwartet einen hier ein kompakter Thriller, der auch gleichzeitig als Gesellschaftskritik funktioniert. Der Zeichenstil überzeugt mit seinem stimmigen Mix aus schlichten Charaktere und sehr realistischer Umgebung. Das Gesamtbild ist damit sehr überzeugend, nicht zu Letzt wegen der hervorragenden deutschen Synchro.

Punkte: 13/15
Thema: 05.07.2015 Pachinko - Verschiedene Eissorten zum Selbstmachen
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 2.344
05.07.2015 Pachinko - Verschiedene Eissorten zum Selbstmachen 05.07.2015 20:50 Forum: Pachinko Special


Apfelsineneis

Eis von Zitrusfrüchten in deren Schale serviert, ist ein beliebtes Dessert in Japan. Der Geschmack des Eises hängt bei diesem simplen Rezept natürlich sehr von der Qualität des Apfelsinensaftes ab.

Zutaten: für 2 Portinen
2 Apfelsinen
225 ml Apfelsinensaft
75 g gezuckerte Kondensmilch

Durchführung:

1. Mit einem scharfen Messer den oberen Teil der Apfelsinen abschneiden. Mit einem Löffel vorsichtig das Fruchtfleisch herauskratzen und auffangen. Das macht eine ganz schöne Sauerei, also besser Schürze tragen.
2. Aus dem Fruchtfleisch den Saft herauspressen. Apfelsinensaft und Kondensmilch verrühren, in die ausgehöhlten Apfelsinen füllen und diese für vier bis fünf Stunden ins Tiefkühlfach stellen. Dabei jede halbe Stunde mit einer Gabel durchrühren, damit keine großen Eiskristalle entstehen.

Zubereitungszeit: 25 Minuten + Zeit zum Festwerden

Kürbiseis

Wem der Kürbiskuchen aus dem Hals hängt, soll es einfach mal mit Kürbiseis probieren.

Zutaten: für 4 Portionen
250 g Hokkaidkürbis (geschält)
150 g Joghurt
150 ml (Soja) Milch
2 EL Zucker
1/2 TL Zimt

Durchführung:
1. Den geschälten Kürbis in kleine Stücke schneiden. Einen Mushiki mit Backpapier auslegen und die Kürbisstückchen daraufgeben. In einem Topf einen halben Liter Wasser zum Kochen bringen, den Mushiki draufsetzen und die Kürbisstückchen dämpfen, bis sie gar sind (ca. 15 Minuten). Abkühlen lassen.
2. Den Kürbis mit einem Pürierstab pürieren. Anschließend Jogurt, Milch und Zucker dazugeben und gut verrühren.
3.Die Mischung entweder in eine Eismaschine geben und nach Herstelleranleitung zubereiten oder in eine kältebeständige Form geben, die etwa 1l fasst und für 5-6 Stunden ins Gefrierfach stellen. Dabei alle 30 Minuten das Eis mit einer Gabel durchrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.

Zubereitungszeit: 25 Minuten + Zeit zum Gefrieren

Matcha-Eis

Dieses Grüntee-Eis läßt sich leicht zubereiten und schmeckt sehr aromatisch nach Matcha. Die Matchamenge kann man nach je Geschmack anpassen. Mit 10g Matcha schmeckt das Eis schon recht intensiv, mit 7g schmeckt es milder.

Zutaten: für ca. 1 Liter
200 ml Milch
200 ml Sahne
100 g Zucker
7-10 g Matcha

Durchführung:
1. Matcha und Zucker in eine Schüssel geben. Erst nur ein wenig Milch dazugeben und verrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Anschließend den Rest der Milch hinzugeben und alles gut vermischen.
2. In einer anderen Schüssel die Sahne steifschlagen. Wenn die Sahne steif ist, die Matcha-Milch-Mischung zur Sahne geben und alles gleichmäßig verrühren.
3. Die Mischung entweder in eine Eismaschine geben und nach Herstelleranleitung zubereiten oder in eine kältebeständige Form geben, die etwa 1l fasst und für 5-6 Stunden ins Gefrierfach stellen. Dabei alle 30 Minuten das Eis mit einer Gabel durchrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.

Zubereitungszeit: 10 Minuten + Zeit zum Festwerden

Sesameis

Sesam ist eine sehr beliebte Geschmacksrichtung unter japanischen Eissorten. Man kann dieses Eis natürlich auch mit hellem Sesam zubereiten, aber schon allein wegen der ungewöhnlichen Farbe lohnt es sich schwarzen Sesam zu nutzen.

Zutaten: für 1,2 Liter
700 ml (Soja) Mlich
250 ml Sahne
150 g Zucker
4 EL Sesam
4 Eigelb

Durchführung:
1. Die Sesamsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett auf mittlerer Hitze ca. 5 Minuten rösten. Anschließend in einen Mörser füllen (vorsicht heiß!) und grob zerstoßen.
2. Milch, Sahne, Sesam und 100 g Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Dabei solange rühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Nach dem Aufkochen von der Herdplatte nehmen.
3. Eigelb mit dem restlichen Zucker cremig schlagen und in die noch heiße Sesam-Milch-Masse rühren, bis sie leicht eindickt.
4. Die abgekühlte Masse entweder in die Eismaschine füllen oder in einem kältebständigen Gefäß im Tiefkühlfach fest werden lassen (dabei von Zeit zu Zeit durchrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden).
Thema: 17.05.2015 - Vorstellung von The irregular at Magic High School
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 2.693
17.05.2015 - Vorstellung von The irregular at Magic High School 17.05.2015 15:35 Forum: Pachinko Special



Magie? Ein Produkt der Fantasy? Im Anime The irregular at Magic High School (Mahouka Koukou no Rettousei) ist sie schon seit über einem Jahrhundert eine Technologie der Neuzeit. Es gibt mittlerweile viele Länder, die sich ausgiebig mit der Pflege von ihren Magiern beschäftigen, was bald in einem Wettrennen ausartet.

(Quelle: KSM Anime)

Shiba Tatsuya geht auf die 1. Magie-Oberschule und ist das komplette Gegenteil von seiner Schwester. Während sie die Begabteste im neuen Schuljahr ist, ist der Magier Tatsyua der schlechteste in seinem Jahrgang. Was wohl aus ihm wird?

Mehr erfahrt heute im Pachinko Special auf UR Anime von eurer Yami!

Wann: Sonntag, 17.05.2015 ab 19.oo Uhr
Wo: Animestream UR Anime von UR-Radio - Direktlink: http://www.ur-radio.de/ur-anime.m3u
Mehr Informationen gibt es auf http://www.ur-radio.de/
Besucht uns auch im Chat!
Thema: 01.02.2015 Vorstellung von Yu-Gi-Oh! Staffel 1 Box 1
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 3.329
01.02.2015 Vorstellung von Yu-Gi-Oh! Staffel 1 Box 1 01.02.2015 18:54 Forum: Pachinko Special


Heute geht es um ein bekannten Anime, der 1996 als Manga von Kazuki Takahashi begann und sich bis heute weiterentwickelt hat. Ob als Manga oder gar das Kartenspiel.

(Quelle: KSM Anime)

Die Rede ist dabei von dem Anime Yu-Gi-Oh!, genauer gesagt dreht sich heute alles um Yu-Gi-Oh! Staffel 1 Box 1 und natürlich die dazu passende Musik.

Wann: Sonntag, 01.02.2015 ab 19.00 Uhr
Wo: Animestream UR Anime von UR-Radio - Direktlink:http://www.ur-radio.de/ur-anime.m3u
Mehr Informationen gibt es auf http://www.ur-radio.de/. Besucht uns auch im Chat!
Thema: Reformationsbrötchen zum Selbstbacken + Mooskuchen
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 3.208
Reformationsbrötchen zum Selbstbacken + Mooskuchen 25.01.2015 20:27 Forum: Pachinko Special


Reformationsbrötchen

Infos:

Reformationsbrötchen gab es früher in der Zeit um den Reformationsfest in fast jeder Bäckerei im Kreis Sachsen und Thüringen. Es soll eine Lutherrose symbolisieren. Die eigentliche Lutherrose hat allerdings fünf Spitzen, nicht wie das Reformationsbrötchen nur vier. In der Mitte zeigt sie ein rotes Herz (mit einem Kreuz). Dieses wird beim Reformationsbrötchen durch einen Klecks Marmelade in der Mitte symbolisiert. Martin Luther hatte zu seiner Zeit seine Schriften mit der Lutherrose in der Art eines Stempels versehen, um sie als von ihm stammendes Original zu kennzeichnen.

Zutaten:

    500 g Mehl
    40 g Hefe
    250 ml Milch
    30 g Zucker
    50 g Butter, Zimmerwarm
    100 g Rosinen
    50 g Mandeln, süss, gehackt
    1 EL Zitronat, gehackt
    1TL Zitronenschale, gerieben
    200 g Erdbeerkonfektüre
    Puderzucker

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Mulde drücken. Hefe, Zucker und 8 EL Milch hinein geben, vermengen und mit etwas Mehl bestreuen. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Anschließend mit Butter, Rosinen, Mandeln, Zitronat und Zitronenschale vermengen. Das Ganze dann erneut gehen lassen, bis es die etwa doppelte Größe erreicht hat. Erneut kneten, dann ausrollen und in 12 x 12 cm grosse Vierecke teilen. Ecken einschlagen, sodass die Spitzen in der Mitte zusammenstoßen. Jeweils 1 TL Konfitüre in die Mitte geben. Erneut kurz gehen lassen. Dann alles in den Backofen bei 200 bis 220 °C für 20 Minuten. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

Guten Hunger!


Mooskuchen

Infos:

Mooskuchen ist ein Kuchen, dessen Belag mit gemahlenem Kaffee bestreut wird und danach eine moosgrüne Färbung annimmt. Der Effekt tritt ein, da die geringfügig im Kaffee enthaltene Chlorogensäure mit dem Eiweiß des Belags reagiert. Das ganze stammt ursprünglich aus Thüringen.

Zutaten:

    Teig:
    4 Eier
    250 g Butter, zimmerwarm
    250 g Zucker
    1 Becher Saure Sahne
    50 g Kakao
    300 g Mehl
    1 TL Natron
    1-2 EL Kaffee, fein gemahlen

    Belag:
    6 Eiweiß
    6 EL Puderzucker
    200 g Kokosfett

Zubereitung:

Teig:
Alle Teigzutaten miteinander vermengen. Alles auf ein gefettetes Backblech streichen. Im E-Herd bei 150 °C Umluft 20 bis 50 Minuten backen lassen, anschließend erkalten lassen.

Belag:
Das Eiweiß wird steif geschlagen und anschließend der Puderzucker untergehoben. Erhitzt das Kokosfett und lasst es anschließend abkühlen und ins Eiweiß hinzufügen. Die gesamte Masse dann auf den Boden verstreichen. Der letzte Handgriff lautet, den Kaffee durch ein Haarsieb auf den Belag verteilen.

Viel Spaß beim selbst austesten!
Thema: Pokémon - Rubin & Saphir mit Rekordumsatz
yami-yuriku

Antworten: 3
Hits: 5.786
27.11.2014 21:13 Forum: URed Games Nachrichten & Gerüchteküche


Ich freu mich schon total darauf.
Gleich mal morgen früh bei Ladeneröffnung hinstürmen und einkaufen
Thema: Eure Lieblingsrezepte!
yami-yuriku

Antworten: 1
Hits: 6.254
13.10.2014 21:45 Forum: Beli's Küchenchaos


So, da ich nun einmal Süsses liebe, ist eines meiner Lieblingsrezepte die Melonenbrötchen, auch genannt Melonpan. Außerdem es macht immer wieder Spaß, sie zu machen großes Grinsen

Melonpan ist in Japan, Taiwan und China ein beliebtes Süssgebäck. Es wird aus einem luftigem Teig, welcher von einer dünnen Keks-/Mürbeteigschicht mit Gittermuster umhüllt ist, hergestellt. Sein Aussehen soll das einer Zuckermelone imitieren. Ursprünglich enthielt Melonpan keine Melone, jedoch ist die Zugabe von Aroma oder Sirup, seltener der Frucht, in neuester Zeit beliebt geworden. Es existieren Varianten, in denen der Keksteig Schokoladenstückchen enthält oder aber anstatt von Melone Karamell, Ahornsirup, Schokolade oder anderes hinzugefügt wird.

Zutaten:

- Milch
- Zucker
- Eier
- Mehl
- Backpulver
- weiche Butter
- Salz
- Trockenhefe

Zubereitung für den Hefeteig:

125 ml Milch erwärmen, aber nicht kochen und anschließend 1 Ei darin verquirlen. Eine Schüssel mit 250 g Mehl , 30 g Zucker und 1 Prise Salz füllen und alles gleichmäßig verrühren. Dann macht man eine muldenartige Vertiefung in den Teig und gibt dort 1/2 Tüte Trockenhefe hinzu. Darauf die lauwarme Ei-Milch aus dem Topf hinzufügen und alles verrühren. Anschließend 20-30 g Butter hinzu geben und alles erneut zu einem glatten Tag verrühren. Im Anschluss fettet ihr eine andere Schüssel aus, in der ihr den Hefeteig versenkt (darauf achten das die Schüssel nicht zu klein ausfällt). Ein Tuch darüber und für 2 Stunden an einen warmen Ort stellen.

Zubereitung für die Hülle:

In eine Schüssel (Nr. 1) 3-4 EL Butter hinein geben und cremig schlagen, fügt dann 60 g Zucker hinzu und alles verrühren. Als nächstes 1 Ei in Eiweiss und Eigelb getrennt, ihr benötigt nur das Eigelb. Gebt dieses in eine neue Schüssel (Nr.2) zusammen mit 1 EL Milch und das ganze verrühren. In einer weiteren Schüssel (Nr.3) 100 g Mehl und 1/2 Tüte Backpulver geben und vemischen. Fangt jetzt wieder bei Schüssel Nr. 1 an und gebt dazu Schüssel Nr. 2 und verrührt das Ganze einmal kurz und gebt alles dann in Schüssel Nr. 3, alles kräftig verrühren.

Dann bereitet ihr eure Arbeitsfläche vor um den Teig auszustreichen: Mehl auf Arbeitsfläche, Mehl aufs Nudelholz und auf eure Hände, wenn ihr euch das kleben ersparen wollt. Wenn ihr den Teig ausgestrichen habt und genug Platz im Kühlschrank habt, könnt ihr ihn so reinstellen oder ggf. zusammen rollen und ab in den Kühlschrank - solange bis euer Hefeteig fertig ist.

Wenn der Hefeteig seine zwei Stunden abgesessen hat, dann teilt ihn in fünf gleich grosse Teile. Für die Leute, die das mit dem gleich gross per Augenmaß nicht beherschen, empfehle ich, wiegt das Gesamtgewicht des Teigs, teilt es durch fünf und dann wisst ihr, wieviel eine Kugel wiegen darf. Auf jeden Fall verteilt die Kugeln dann auf ein Backblech mit Backpapier. Achtet darauf, dass die Kugeln sich nicht zu sehr beengen. Dann lasst ihr den Hefeteig für erneut eine Stunde an einem warmen Ort ruhen.

Dann kümmert ihr euch um den Mürbeteig. Teilt auch diesen in fünf gleich grosse Teile (siehe Möglichkeit des genauen abmessens bei dem Hefeteig mit der Waage). Dann legt ihr das 1. Stück auf eine Frischhaltefolie und rollt den Teig noch so weit auseinander, wie ihr vermutet, dass das Stück Hefeteig reinpasst. Die Frischhaltefolie dient als Schutz für die Arbeitsfläche, da sonst der Teig daran kleben bleibt und vergesst das Mehl für das Nudelholz nicht Augenzwinkern

Dann platziert ihr das Stück Hefeteig in der goldene Mitte des Mürbeteiges und legt die Hülle von aussen nach innen auf das Hefestück. Wenn ihr dies gemacht habt, müsst ihr das Melonpan umgedreht auf das Backpapier legen, da es sonst passieren könnte, dass es auseinander fällt im Ofen.

Schneidet dann jeweils mit 2 Paralellen ein Kreuz. Mit den restlichen Teigstücken verfahrt ihr genauso. Dann geht das ganze für 25-30 Minuten bei 170 Grad in den Ofen. Hinweis: Lasst es nicht zu braun werden.
Thema: Pachinko Special - Anime Rezi zu 009 Re:CYBORG
yami-yuriku

Antworten: 1
Hits: 6.541
Pachinko Special - Anime Rezi zu 009 Re:CYBORG 03.08.2014 17:48 Forum: Pachinko Special



Wer weiss noch wie früher alles angefangen hat, welche die ersten erschienen Animes waren und von wem? Yami wird euch heute entführen zu einer Person, die ausgezeichnet wurde mit dem Guinness Weltrekord für die meisten in Comics veröffentlichten Seiten.

Von wem die Rede ist und um welchen Anime es sich dreht, erfahrt ihr ab 19.oo Uhr auf dem Anime Stream von UR-Radio.


Alle Infos zur Sendung auf einen Blick:

Wann: Sonntag, den 02.08.2014 ab 19.oo Uhr
Wo: auf dem Animestream UR Anime von UR-Radio - Direktlink: www.ur-radio.de/ur-anime.m3u
Mehr Informationen gibt es auf www.ur-radio.de. Besucht uns auch im Chat! Zur Chat Hilfe.
Thema: Wie.MAI.KAI 2014 - Eine Stadt sieht anders aus
yami-yuriku

Antworten: 3
Hits: 12.845
Wie.MAI.KAI 2014 - Eine Stadt sieht anders aus 29.06.2014 23:03 Forum: UR go to Cons



(Quelle: Wie.MAI.KAI)

Was ist denn bei euch los, dass ihr so verkleidet rumlauft, haben sie gefragt. Tolle Kostüme - wurde geantwortet. War es viel Arbeit und wieviel hat es gekostet, wurden sie gefragt. Erstaunte Blicke und Verwirrung ware die kollektive Antwort. So geschehen in Mainz-Kastel vom 21.06.2014 bis 22.06.2014, denn keiner wusste, dass es im Bürgerhaus von Cosplayern nur so wimmeln würde.

Dazu kam ein breites Programm: Musik, Bühnenprogramm von der erreichten Weltherrschaft bis in die Welt von Ghibli. Workshops vom Zeichnen oder wie man eine Sprache leichter erlernt und sogar die Zocker kamen nicht zu kurz. Alle genauen Infos dazu erfahrt ihr in UR go to Cons am 2.07.2014 ab 19.oo Uhr.

Wann: Mittwoch, 2.07.2014 ab 19.oo Uhr
Wo: auf dem Animestream UR Anime von UR-Radio - Direktlink: www.ur-radio.de/ur-anime.m3u
Mehr Informationen gibt es auf www.ur-radio.de. Besucht uns auch im Chat! Zur Chat Hilfe.
Thema: 18.06.2014 - Wie.MAI.KAI - Hessen goes crazy
yami-yuriku

Antworten: 3
Hits: 10.539
25.06.2014 19:03 Forum: UR go to Cons


Huhu Hakufu,

Zu deinen fragen, die Convention war recht gut gewesen.
Klar gibt es immer irgendwo einige Dinge die man verbessern könnte, aber insgesamt betrachtet, ein guter Erfolg.
Natürlich habe ich auch Fotos gemacht ( das lasse ich mir doch nie entgehen..ausser meine Kamera macht nicht mit) und ich werde sie im laufe der Woche bearbeiten und meine liebe Chefin darum bitten einige davon online zu stellen.
Schade aber naja, es gibt immer ein zweites Mal.
Na gut AMC ist ja vermutlich erst im November wieder, aber vorher gibt es doch noch diverse andere Cons..nicht nur die ganz grossen wie Animagic oder Connichi sondern auch kleinere.
Thema: 18.06.2014 - Wie.MAI.KAI - Hessen goes crazy
yami-yuriku

Antworten: 3
Hits: 10.539
18.06.2014 - Wie.MAI.KAI - Hessen goes crazy 18.06.2014 12:53 Forum: UR go to Cons



(Quelle: Wie.MAI.KAI)

Bewohner von Hessen - nehmt euch in Acht! Vom 21.06.2014 bis 22.06.2014 findet die Zusammenkunft zwischen Wiesbaden und Mainz, oder kurz Wie.MAI.KAI im Bürgerhaus Kastel im Stadteil Mainz-Kastel statt.

Eure Erwartungen dazu? Kunterbuntes Programm, Wettbewerbe in Massen, Workshops zum selbst ausprobieren und noch vieles mehr. Alle Infos erfahrt ihr diese Woche in UR go to Cons am 18.06.2014 ab 19.oo Uhr. Schaltet ein, es lohnt sich!

Alle Infos zur Sendung auf einen Blick:

Wann: Mittwoch, 18.06.2014 ab 19.oo Uhr
Wo: auf dem Animestream UR Anime von UR-Radio - Direktlink: www.ur-radio.de/ur-anime.m3u
Mehr Informationen gibt es auf www.ur-radio.de. Besucht uns auch im Chat! Zur Chat Hilfe.
Thema: Pachinko Special "Kreatives Essen" vom 11.05.2014
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 6.249
Pachinko Special "Kreatives Essen" vom 11.05.2014 11.05.2014 20:30 Forum: Pachinko Special


Tierische Brotzeit

Zutaten: ( für 2 Fische)

    2 Scheiben Bauernbrot
    3 EL Kräuter-Frischkäse
    1 Möhre
    1/2 Stange Staudensellerie
    1 kleines Radieschen
    2 Rosenkohlköpfe
    1/2 gelbe Paprika
    Mayo aus der Tube
    1 Kaper

Zubereitung:

Die Brotscheiben entrinden. Aus einer Scheibe ein Oval und ein Dreieck ausschneiden, aus der anderen Scheibe ein Kreis und ein Dreieck. Alles dick mit Frischkäse bestreichen und auf einem Teller aneinanderlegen, sodass zwei Fischformen entstehen.

Die Möhre waschen, putzen und schälen. Den Staudensellerie waschen und putzen. Beides in dünne Scheiben schneiden. Von dem Radieschen eine etwas dickere Scheibe abschneiden, den Rest anderweitig verwenden. Den Rosenkohl putzen, waschen und vorsichtig die äußeren Blätter abtrennen. Die Paprikaschote putzen, waschen und in Stücke schneiden.

Den einen Fisch mit Möhrenscheiben, Rosenkohlblättern und Staudensellerie belegen - den anderen Fisch mit Paprikastückchen, Möhren- und Selleriescheiben. An den Köpfen mit der Mayo einen Punkt tupfen, darauf eine kleine Radieschenscheibe bzw. die Kaper kleben. Mit Mayo oder verbleibenden Gemüse ausserdem einen lächelnden Mund malen oder kleben.

Fertig!


Gefüllte Tomaten-Köpfe

Zutaten: (für 4 Köpfe)

    4 grosse Fleischtomaten mit Stielansatz
    500 g Fleischwurst
    100 g Emmentaler
    1 Zwiebel
    3 Gewürzgurken
    2,5 EL Obstessig
    4 EL Sonnenblumenöl
    Salz & Pfeffer
    4 Stiele Petersilie
    2 Scheiben Bauernbrot
    Mayo aus der Tube
    8 kleine Kapern

Zubereitung:

Die Tomaten vorsichtig waschen und trocknen, damit der Stielansatz dran bleibt. Die Tomaten oben am Stielende abschneiden und beiseite legen - diese Teile ergeben die Hüte. Die Tomaten selbst mit einem Löffel aushöhlen.

Für die Wurstsalatfüllung die Fleischwurst in Stifte schneiden. Den Emmentaler ebenfalls in Stifte schneiden. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken, die Gurken fein würfeln. Fleischwurst, Käse, Zwiebel und Gurken in eine Schüssel geben und alles mit Essig, Öl und 2,5 EL Wasser mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Kleine Büschel abbrechen und beiseite legen. Den Wurstsalat in die Tomaten füllen. Aus dem Bauernbrot mit einem Plätzchenausstecher vier Paar Füße ausstechen. Je zwei nebeneinander auf einen Teller setzen und die Tomate darauf platzieren.

Die Petersilie oben in die Tomate als Haarbüschel heineinstecken. Den Hut mit Stielansatz leicht schräg aufsetzen. Nun für die Augen die Tomate vorne mit Mayotupfen versehen und Kapern drauf setzen. Ebenfalls mit Mayo einen Mund zeichnen und die Tomatenmännchen so servieren.

Guten Appetit!
Thema: Der Rückblick der TiCon 2014
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 9.677
Der Rückblick der TiCon 2014 26.02.2014 00:39 Forum: UR go to Cons



(Quelle: Ti-Con)

Für alle die es leider nicht geschafft haben zur TiCon zu fahren, seid nicht traurig. Yami erzählt euch am 26.2.2014 ab 19.oo Uhr was sie alles erlebt hat ... von interessanten Workshops über Wartenschlangen an den Essensausgaben und dem vielfältigen Bühnenprogramm.


Interesse? Schaltet ein!

Wann: 26.02.2014 ab 19.oo Uhr
Wo: Auf dem Anime Stream von UR-Radio (Direktlink: http://www.ur-radio.de/ur-anime.m3u)
Moderator: Natürlich eure Yami.

So chattet ihr mit uns: Chat Hilfe.
Mehr Informationen gibt es auf http://www.ur-radio.de/.

Ich freu mich auf euch!
Thema: 29.01.2014 - TiCon 2014 - Eine Convention wird erobert!
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 8.217
29.01.2014 - TiCon 2014 - Eine Convention wird erobert! 24.01.2014 19:49 Forum: UR go to Cons



(Quelle: Ti-Con)


Es ist mal wieder an der Zeit. Wofür?

Na um eine Convention zu erobern, dass zumindest ist Yamis Zielvorstellung und der passende Ort ist auch schon gefunden. Im Café Dom@in in Würzburg auf der TiCon vom 22.02. is 23.02.2014.

Was euch dort erwartet und wer dort alles zu sehen sein wird, erfahrt ihr in der UR go to Cons-Ausgabe vom 29.01.2014 ab 19.oo Uhr. Schaut und hört rein, es lohnt sich auf jeden Fall.


Wann: Mittwoch, 29.01.2014 ab 19.oo Uhr
Wo: auf dem Animestream UR Anime von UR-Radio - Direktlink:http://www.ur-radio.de/ur-anime.m3u
Mehr Informationen gibt es auf http://www.ur-radio.de/. Besucht uns auch im Chat!
Thema: Uhrzeitverschiebung
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 10.088
Uhrzeitverschiebung 25.09.2013 19:18 Forum: UR go to Cons


Hallo meine treuen Untergebenen. ;D

Hiermit möchte ich euch offiziell in Kenntnis setzen, dass ich ab 01.Oktober 2013 bis (vorerst) 31. Oktober 2013 meine Sendung UR go to Cons in den späten Abend verlegen werde.
Das heisst für euch, dass ihr mich dann von 22.oo Uhr bis frühsten Mitternacht hören könnt. Natürlich bleibt der Mittwoch für den Oktober auch erstmals bestehen.

Ich danke für euer Verständnis und hoffe euch trotzdem weiterhin belustigen zu dürfen.

Liebe Grüße,

Dat Yami
Thema: 01.09. 2013 Rezepte für Tofu Pudding, Süsskartoffeln-Yokan und Kanten (Obstgelee)
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 9.033
01.09. 2013 Rezepte für Tofu Pudding, Süsskartoffeln-Yokan und Kanten (Obstgelee) 01.09.2013 20:43 Forum: Pachinko Special


Tofu-Pudding

Zutaten:
300 g Tofu (dazu eignet sich ausschließlich Seidentofu)
2 EL Ahornsirup
schwarzer Sesam

Zubereitung:
Halbiert das Tofu, und richtet je eine Hälfte auf den Teller an. Je einen Esslöffel Ahornsirup über das Tofu verteilen, mit schwarzen Sesam betreuen und sofort servieren! Guten Appetit!


Süsskartoffeln-Yokan

Zutaten:
600 g Süsskartoffeln
60 g Zucker
300 ml Wasser
4 g Agar-Agar-Pulver

Zubereitung:
Zuerst schält ihr die Süsskartoffeln und schneidet sie in etwa 1 cm dicke Scheiben. Lasst diese in 100 ml Wasser kochen bis sie weich sind. Zerdrückt die Kartoffeln anschließend und gebt den Zucker mit dazu - danach alles verühren. Nehmt dann 200 ml Wasser und erwärmt dieses unter ständigen umrühren zusammen mit dem Agar-Agar-Pulver bis sich alles aufgelöst hat. Vermischt es dann gut mit den Süsskartoffelgemisch.
Die Masse in eine kalte, mit Wasser ausgespülte, Kastenform füllen und im Kühlschrank fest werden lassen. Nehm dann zuletzt das feste Yokan und löst es aus der Form. Schneidet es in rechteckige Stücken und danach müsst ihr nur noch servieren. Viel Spaß beim probieren!


Kanten (Obstgelee)

Zutaten:
4 g Agar-Agar-Pulver
200 ml Wasser
300 ml zimmerwarmer Saft ( z.B. Apfel-, Orangen- oder Multisaft)
80 g Zucker, nach Belieben

Zubereitung:
Das Wasser wird unter ständigem Rühren und unter Zugabe von dem Agar-Agar-Pulver leicht erwärmt bis es sich aufgelöst hat. Gebt dann den Zucker hinzu und rührt weiter. Nehmt den Topf vom Herd und fügt euren ausgesuchten Saft hinzu. Rührt alles weiter gut durch. Verteilt dann die Flüssigkeit in 4 Gläser oder Schüsseln und lasst sie bei Zimmertemperatur ruhen.
Wenn die Flüssigkeit fest ist, dann stellt die Gläser/Schüssel für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.

Tipp: Man kann als Form auch Eiswürfel-Behälter benutzen. Hübsch ist auch, Fruchtstücke in die Förmchen zu geben und diese dann mit der Flüssigkeit zu übergießen. Es ist wichtig, bei der Dosierung des Agar-Agar-Pulvers sehr genau auf die Menge zu achten, da sonst das Gelee hart und spröde werden kann. Haut rein und viel Spass!
Thema: 26.05.2013 Rezept für Spargel im Teriyaki-Hühnerfleischmantel
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 8.503
26.05.2013 Rezept für Spargel im Teriyaki-Hühnerfleischmantel 26.05.2013 20:46 Forum: Pachinko Special


Zutaten:

200 g grüner Spargel
1 EL Pflanzenöl
1 grosse Karotte
4 EL Sojasauce
3 EL Sake
2 EL Mirin
2 EL Zucker

Zutaten für den Fleischmantel:
400 g Hühnerhackfleisch
2-3 Shiitakepilze
1-2 Frühlingszwiebeln
1 Ei
50 ml Wasser
40 g Speisestärke oder Panko

Zubereitung:

Zuerst schält ihr den Spargel und schneidet die holzigen Teile des Spargels ab, lasst dann die Stangen in reichlich Wasser etwa 3-5 Minuten sprudelnd kochen. Gießt dann das Wasser ab, schreckt sie kalt ab, abtropfen und zu guter letzt in mundgerechte Stücke schneiden.

Nehmt die Karotte und schneidet sie in 8-10 cm lange, 5 mm breite Streifen, die ihr dann in einem Topf kurz blanchiert.

Dann nehmt ihr die Shiitakepilze und entstielt sie. Wittmet euch dann den Frühlingszwiebeln, die ihr ebenso wie die Pilze ganz fein hackt.

Gebt das Hühnerfleisch in eine Schüssel geben, die gehakten Frühlingszwiebeln und Shiitakepilze dazu. Ebenfalls kommen dann Ei, Wasser und Speisestärke hinzu und dann rührt ihr das Ganze kräftig durch bises sich klebrig anfühlt.

Formt die Fleischmasse zu vier flachen Frikadellen. Darauf jeweils Spargelstücke und Karottenstücke verteilen. Sie sollten an beiden Seiten aus der Frikadelle herausragen, und mit der Fleischmasse ummanteln. Den Mantel festdrücken.

In einer Pfanne Öl erhitzen, die Frikadellen bei mittlerer Hitzevon beiden Seiten anbraten. Gebt dann das Sake hinzu und lasst es etwas verdampfen bevor ihr dann mit Sojasauce, Mirin und Zucker abschmeckt.
Das Ganze bratet ihr dann noch weiter bis die Frikadellen goldbraun sind.

Alles in Schalen verteilen und sofort servieren.

Hierzu werden Reis und Misosuppe serviert.

Guten Appetit!
Thema: 02.05.2013 - Abendessen mit dem Rezept "Sushi Terrine"
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 10.840
02.05.2013 - Abendessen mit dem Rezept "Sushi Terrine" 02.05.2013 23:08 Forum: Specials


Zutaten

Für Terrine:
400 g Sushi Reis
50 ml Reisessig
40 g Zucker
Salz
40 g helle Sesamsaat
300 g Rote Bete
1 Blatt Lorbeer
3 El Szechuan-Pfeffer
250 g Thunfisch
3 El Erdnussöl
1 Mango

1 Beet Shiso-Kresse

Für Wasabi-Crème fraîche:
150 g Crème fraîche
2 Tl Wasabi-Paste
1 Tl Honig
0,5 Tl Biolimettenschale

Zubereitung

Als Erstes, reinigt ihr den Sushi-Reis wie es sich gehört.
Lasst den Reis bei 700 ml kurz aufkochen und dann bei mittlerer Hitze 18-20 Minuten garen.
Anschließend 20 weitere Minuten ausdämpfen indem ihr den Topf vom Herd holt und ein Küchentuch zwischen Deckel und Topf legt.
Hinweis: Der Reis soll gar sein, aber noch Biss haben.

Dann nehmt ihr den Reisessig und erwärmt ihn mit Salz und Zucker, bis sie sich aufgelöst haben.
Lasst den Reisessig etwas abkühlen bis ihr dieses unter den Sushi-Reis hebt.

Nehmt das Sesam und lasst diesen goldbraun rösten ( ohne Fett )
Dann lasst ihr sie abkühlen und gebt die Rote Beete in kochendes Salzwasser mit dem Lorbeerblatt und gart das ganze 40 - 50 Minuten.
Anschließend schreckt ihr sie ab, schält sie und schneidet sie in 1 - 2 mm dünne Scheiben.

Mahlt den Szechuan-Pfeffer fein.
Schneidet den Thunfisch in 2 x 2 cm dünne Streifen und ummantelt die mit dem gemahlenen Pfeffer.
Dann gebt ihr das Erdnussöl in eine Pfanne und versenkt die ummantelten Thunfischstücke.
Das ganze dann bei starker Hitze kurz anbraten lassen und danach die Stücke auf Küchenpapier abtropfen.
Zuletzt nehmt ihr die Mango und löst das Fruchtfleisch vom Stein und schneidet in 2 mm dicke Scheiben.

Als nächstes benötigt ihr eine Kastenform ( idealerweise 24 x 10 cm, 7 cm Höhe, 1,5 L Inhalt), in der ihr Klarsichtfolie auslegt.
Nehmt die Hälfte vom Sesam und bestreut damit gleichmässig den Boden und darauf kommt 2 cm hoch der Reis.
Legt die rote Beete dicht aneinander bis der komplette Reis bedeckt ist und darauf stapelt ihr erneut eine 1,5 cm hohe Reisschicht und drückt sie leicht an.
Dann nehmt ihr die Thunfischstreifen und legt sie im Abstand von 2 cm nebeneinander und anschließend eine erneute Schicht Reis von 1,5 cm Höhe.
Dann gebt ihr die Mangostücke dicht nebeneinander ( wie bei der Roten Beete) bis der Reis komplett abgedeckt ist.
Dann kommt der restlich Reis oben drauf und drückt es nochmal leicht an.
Verteilt dann den restlichen Sesam auf der Reisoberfläche und deckt es mit Klarsichtfolie ab.
Schneidet dann aus einer Pappe ein Deckel für die Kastenform und legt sie drauf, wobei ihr das ganze dann beschwert.
Das ganze dann mindestens 6 Stunden kühlen (am besten über Nacht).

Stürzt die Terrine vorsichtig auf der Form und löst sie von der Klarsichtfolie.
Bevor ihr sie serviert, schneidet sie 30 Minuten zuvor mit einen angefeuchteten, scharfen Messer in 2 cm dicke Stücke und richtet sie an.
Solange es nicht serviert wird, deckt die Platte mit Klarsichfolie ab.


Wasabi-Crème fraîche Zubereitung
Gebt alle Zutaten zusammen und verrührt sie.

Serviert die Terrine zusammen mit der Shiso-Kresse und dem Wasabi-Crème fraîche.

Auf ein gutes Gelingen und guten Appetit !
Thema: Welchen anime findet ihr persönlich am besten?
yami-yuriku

Antworten: 195
Hits: 1.190.544
16.03.2013 12:47 Forum: Anime


Also mein momentaner Favorit ist Shugo Chara und alle dazu gehoerigen Staffeln. Aber all die Jahre fand ich immer Ouran High School Host Club total toll und koennt ihn immer wieder sehen.

Ehrlich gesagt ich kann mich weder mit Naruto noch mit Bleach anfreunden. Kein Plan woran es liegt.
Thema: 24.02.2013 Rezept für Yuki Ichigo
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 8.396
24.02.2013 Rezept für Yuki Ichigo 24.02.2013 22:38 Forum: Pachinko Special


Zutaten: ( Für 6 Stück)

    350g Klebreismehl
    300ml Wasser
    150g Sahne
    2 Eigelb
    1 Eiweiß
    50g Zucker
    2 EL Wasser
    1 EL Pflanzenöl
    1/2 TL Backpulver
    6 Erdbeeren
    Puderzucker

Zubereitung:

Gebt die 2 Eigelbe in eine Schüssel und fügt 25g von 50g Zucker hinzu und schlagt es mit dem Schneebesen schaumig. Gebt dann nach und nach das Öl hinzu und anschließend noch löffelweise das Wasser (300ml) hineinrühren. Mischt 50g von 350g Klebreismehl mit dem Backpulver und siebt es nach und nach in die Eigelbmasse und anschließend gut verrühren.

Nehmt euch dann eine zweite Schüssel die hoch ist und schlagt das Eiweiß mit einem Handrührgerät schaumig. Gebt dann den Rest Zucker (25g) hinzu und stellt das Handrührgerät auf die höchste Stufe und solange schlagen, bis ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Das geschlagene Eiweiß hebt ihr dann unter den Teig.

Nehmt ein Backblech und legt es mit Backpapier aus. Verstreicht den Teig etwa 1 cm dick auf dem Blech. Lasst dann den Teig bei 180°C Umluft 12 Minuten backen. Sollte der Teig gegen Ende der Backzeit zu dunkel werden, deckt das Ganze mit Alufolie ab. Wenn der Kuchenteig fertig ist, dann nehmt ihn samt Backpapier vom Backblech und lasst ihn auf einem Kuchenrost abkühlen.

Das restliche Klebreismehl (300g ) und das Wasser (2 EL) in einen Topf geben und mit einem Holzlöffel zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Stellt dann den Herd auf mittlere Hitze und rührt die Masse gut durch. Nach kurzer Zeit beginnt die schneeweisse Masse sich langsam milchig-transparent zu färben. Rührt solange bis die ganze Masse diese Farbe angenommen hat.

Achtung: Da das Mochi nicht nur die Farbe sondern auch die Konsistenz ändert - nämlich zunehmender zäher und klebriger - erfordert das einen gewissen Kraftaufwand.

Wenn die gesamte Masse die gewünschte Konsistenz erreicht hat, lasst ihr das Ganze auf einer mit Puderzucker bemehlten Stein- oder Glaspaltte abkühlen. Sobald das Mochi kühl genug zum schneiden ist, teilt es in 6 Stücke. Bestäubt eure Hände gut mit Puderzucker und formt aus den Stückchen 6 Scheiben mit ca. 10 cm Durchmesser. Die Schlagsahne (150 g Sahne) schlagen bis sie fast steif ist.
Gebt 1 Esslöffel Puderzucker hinzu und schlagt sie dann steif. Wascht dann die Erdbeeren und entfernt die Blätter und Stiele und lasst sie gut abtropfen. Bestäubt eine Teetasse oder kleine Souffleform mit Puderzucker.

Nehmt dann ein Glas, dessen Durchmesser kleiner ist als von der Tasse/Souffleform und stecht damit 6 Kreise aus dem abgekühlten Kuchenteig aus und löst sie vorsichtig vom Backpapier. Legt eine Mochischeibe über die Tasse/Soufleeform und drückt sie vorsichtig ein. Einen Esslöffel geschlagene Sahne in die Mitte setzen und dann eine Erdbeere mit der Spitze nach unten in die Sahne stecken.
Eine Kuchenbodenscheibe dann auf die Sahne und Erdbeere legen. Führt dann die Ränder des Mochi über die Kuchenscheibe zusammen und drückt sie fest.

Stürzt das fertige Yuki Ichigo vorsichtig aus der Form. Wiederholt das Ganze mit den restlichen 5 Mochischeiben großes Grinsen

Viel Spaß und lasst es euch schmecken!
Thema: 10.02.2013 - "Good Morning" Rezept für Nama-Choko
yami-yuriku

Antworten: 0
Hits: 9.990
10.02.2013 - "Good Morning" Rezept für Nama-Choko 10.02.2013 12:04 Forum: Specials


Ideales Geschenk zum Valentinstag - wenn es denn etwas Selbstgemachtes sein darf großes Grinsen Ihr könnt auch die Lieblingsschokolade eures Valentins nehmen.

Zutaten: (für 150g)

    100g Schokolade
    50g Sahne
    Kakao

Zubereitung:
1) Nehmt 1 Topf Wasser und erhitzt diesen. Stellt in den Wassertopf eine Schüssel, die praktischerweise einen größeren Durchmesser hat als der Topf. Das Wasser muss nicht zwangsweise kochen, es reicht vollkommen wenn es heiß ist, damit die Schokolade gleichmäßig in der Schüssel schmelzen kann. Dann gebt ihr also die Schokolade stückchenweise in die Schüssel. Achtet darauf, das kein Wasser in die Schüssel kommt, da ansonsten die Kosistenz die Schokolade verderben kann.
Gebt noch die Sahne hinzu und rührt solange bis alles verschmolzen ist.

2) Dann gießt vorsichtig die Schokoladenmasse in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Form (z.B flache, 12x12 cm große Frischhaltedose) Lasst die Schokolade darin 30 Minuten abkühlen und anschließend noch 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

3.) Nachdem die Zeit abgelaufen ist, holt die Schokoladenmasse wieder aus dem Kühlschrank und löst sie vorsichtig aus der Form. Schneidet die Schokomasse in mundgerechte Stücke.

4) So der nächste Schritt ist etwas mit Tempo zu tätigen, da die Schokolade in den Händen schnell schmelzen kann. Nehmt einen Teller und gebt Kakaopulver darauf. Anschließend wendet ihr darin die Schokoladenstückchen bis sie vollständig mit dem Kakao bedeckt sind.

Fertig!
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 56 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Please visit our Sponsor
Please visit our Partner

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH